FAQ

FAQ. Antworten auf oft gestellte Fragen. Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen zu Dynavin Produkten.

PDF Anleitung lesen

Firmware-Update-Anleitung (PDF)

Firmware-Update Videoanleitung

Stellen Sie sicher, dass die Update Dateien richtig und vollständig auf der SD Karte sind.

Falls Sie sich unsicher sind, dann formatieren Sie die Karte nochmal und laden sich die Datei nochmal herunter.

Die Dateien müssen sich einzeln auf der SD Karte befinden.

Nachdem Sie das gemacht haben, stecken Sie die SD Karte wieder in den MMC Slot des Radios.

Anschließend drücken und halten Sie die SRC Taste (bei manchen Modellen SRC=MODE) und drücken Sie gleichzeitig den Reset Button (für den Reset Button benötigen Sie eine Sicherheitsnadel oder etwas ähnliches Spitzes).

Lassen Sie den Reset Button nach ca. 2 Sekunden los, halten Sie aber immernoch die SRC Taste gedrückt, bis das Radio neu startet.

Das Radio sollte jetzt von der SD Karte mit dem Update booten und die Installation neu durchführen.

Gehen Sie ins Hauptmenü und wechseln auf die 2. Seite. Drücken Sie auf den INFO Button.

Hier finden Sie sämtliche Daten über Ihr Gerät. Wichtig für die Software Version ist die OS Version und die MCU Version.

Je nach Modell muss man für die Kontaktübertragung noch etwas freigeben. Checken Sie hierfür Ihre Smartphone-Einstellungen.

Wenn trotzdem keine Synchronisation stattfinden kann, dann setzen Sie die Bluetootheinstellungen am Gerät komplett zurück.

1. Wechseln Sie in das Telefonmenü und drucken auf das Einstellungsrad
2. Klicken Sie ganz unten auf „Bluetooth zurücksetzen“
3. „Werfen“ Sie das Dynavin Gerät auch aus Ihrer Smartphone-Bluetooth-Verbindung raus
4. Löschen Sie alle verbundenen Telefone aus der Liste des Radios (Telefonmenü – Einstellungsrad – Telefon auswählen)
5. Versuchen Sie eine neue Verbindung herzustellen
Falls das alles keine Abhilfe schafft, dann melden Sie sich bitte unter support@dynavin.de.

Bei der TTS-Funktion handelt es sich um die Ansage der Straßennamen.
Beispielsweise würde die Naviansage ohne TTS Sie bitten, in 50m rechts abzubiegen, während die Ansage mit TTS
Ihnen sagen würde „biegen Sie in 50 m rechts in die Siemensstraße ab.“

Wir empfehlen Ihnen, eine Datensicherung Ihrer Navigationskarte zum machen. Sollten Sie später Probleme mit der Karte haben, haben Sie so die Möglichkeit, diese selbst zu lösen.
So gehen Sie vor:

  1. Erstellen Sie auf Ihrem Desktop einen neuen Ordner mit der Bezeichnung ,,Meine Navigationskarte‘‘ auf Ihrem PC
  2. Micro SD-Karte in den SD-Karten Adapter einführen und an den Rechner anschließen
  3. Alle Dateien innerhalb Ihres Wechseldatenträgers (Navigations-SD-Karte) kopieren und in Ihren erstellten ,,Meine Navigationskarte‘‘-Ordner einfügen (dies kann einige Minuten dauern)

In diesem Youtube Video wird das erklärt.

In diesem Youtube Video wird das erklärt.

Bei Dynavin-Navigationssystemen lässt sich die Lautstärke für verschiedenen Quellen separat einstellen.

Die Lautstärke für Navigationsansagen ist mit einem grünen Balken zu erkennen.

Die Navigationlautstärke erkennt man am grünen Balken
Falls Sie während einer Navigationsansage die Lautstärke heruntergedreht haben (grüner Balken), dann hören Sie keine Ansage mehr.

Um die Navi-Lautstärke einzustellen, gehen Sie im „Audio“ Menü (2. Menüseite) auf „Navi“ und verändern Sie dort die Lautstärke wieder.
Die Navigationslautstärke können Sie im Audio Menü einstellen
Die Navigationslautstärke können Sie hier einstellen

1. Out of memory – Fehlerbehebung:

Löschen Sie den Save Ordner auf der SD Karte. Danach ist der Fehler behoben. Beachten Sie dabei aber bitte, dass alle Ziele, die Sie bisher eingegeben haben und sonstige Einstellungen der Navigation zurückgesetzt werden.

2. Lizenz ungültig – Fehlerbehebung:

Ein Lizenzfehler tritt auf, wenn versucht wurde die SD Karte auf eine andere Karte zu kopieren. Das funktioniert nicht und führt zu dem Lizenzfehler.

3. Fatal Error – Fehlerbehebung:

Bei einem Fatal Error senden Sie uns die Karte bitte zu mit dem Hinweis auf der Fehlermeldung. Wir werden den Fehler analysieren und beheben.

Sie haben seit der N6 Plattform die Möglichkeit, Logos der Radiosender einzufügen.

Diese werden dann im Display mit angezeigt, wenn der Sender abgespeichert wurde.
Sie benötigen dazu nur eine SD/Micro-SD Karte, um die Logos zu übertragen.
Sollten Sie ein Gerät der Reihe „X-Series“ besitzen wird ein USB-Stick benötigt.
Die Micro-SD Karte bzw. der USB-Stick muss im Format FAT16/32 formatiert sein.

Anleitung zum Einrichten der Radiosenderlogos (PDF)

Oftmals lässt sich ein schwarzer Bildschirm mit einem Softwareupdate beheben. In einer früheren Firmwareversion verursachten bestimmte MP3 Codecs diesen Bildschirm. Falls das Problem weiterhin besteht kontaktieren Sie uns bitte unter support@dynavin.de.

Ein weißer Bildschirm lässt schlussfolgern, dass hardwareseitig etwas nicht mehr richtig funktioniert. In diesem Fall müssen Sie das Gerät zur Reparatur einschicken. Ziehen Sie sich bitte eine RMA Nummer und geben eine kurze Problembeschreibung an.

hier RMA Nummer ziehen

Wenn sich das Gerät aufhängt versuchen Sie erstmal das Gerät neu zu starten indem Sie so lange auf die SRC (bei manchen Modellen die MODE) Taste drücken, bis das Gerät neu bootet. Falls weiterhin Probleme bestehen reseten Sie das Gerät mal. Beachten Sie aber, dass an kälteren Tagen das Gerät bei einem Kaltstart unter Umständen ein paar Minuten „warmlaufen“ muss, bis es flüssig läuft. Falls nichts davon dauerhaft Abhilfe schafft (unter Rücksichtnahme des Kaltstarts und Warmlaufen), dann kontaktieren Sie uns bitte unter support@dynavin.de.

Bei manchen Modellen müssen die Tasten am Multifunktionslenkrad angelernt werden. Überprüfen Sie die Steckerverbindungen des CAN-Bus Adapters und des Radios. Unter Berücksichtigung dieses Punktes kann das nicht funktionieren des Multifunktionslenkrads auf einen defekten CAN-Bus Adapter oder einen falsch eingestellten CarType zurückzuführen sein.

Leider können wir dann nicht mehr nachvollziehen, wann das Gerät gekauft wurde. Jedes Gerät verfügt über ein Produktionssiegel mit Datum. Dieses Datum nehmen wir dann als Referenz für die Garantie des Herstellers von 1 Jahr.

Wenn Sie ein Problem mit einer gelieferten Ware haben und einen neuen Reklamationsfall melden möchten, müssen Sie zunächst eine RMA-Nummer beantragen.

Bringen Sie die RMA-Nummer an Ihre Rücksendung von außen gut sichtbar an

Einsendungen ohne von außen kenntlich gemachter RMA-Nummer werden von uns in der Annahme der Warensendung verweigert und kehren somit unbearbeitet zurück.

Komponenten ohne Zubehör einsenden. Unbedingt sehr gut verpacken!

Die Ware muss fachgerecht verpackt sein. Schicken Sie das Produkt moglichst in der Originalverpackung zurück. Benutzen Sie die Originalverpackung nicht als Versandkarton und bekleben oder beschädigen Sie diese nicht, sondern versenden Sie diese geschützt in einer Umverpackung

Bearbeitung nur mit vollständigen und genaue Fehlerbeschreibung möglich!

Eine Kopie der Rechnung beilegen

Für an uns zurückgesandte Ware, die trotz eingehender Tests keinen Fehler aufweisen, berechnen wir eine Testpauschale 25,00 € zzgl. MwSt.

Aufgrund unserer Vertriebsstruktur und bestehender Verträge können wir keine Direktlieferungen von Ersatz- und Zubehörteilen an unsere Endkunden vornehmen.

In der Regel dauert die Bearbeitung 7-10 Werktage. Falls benötigte Ersatzteile nicht auf Lager sein sollten, kann es unter Umständen ein paar Tage länger dauern.

Bitte prüfen Sie den SPAM-Ordner in Ihrem E-Mail-Programm.

Wenn Sie bereits ein Problem mit einer gelieferten Ware gemeldet haben und Ihnen Ihre RMA-Nummer vorliegt, können Sie den Status der Reklamation einsehen.

Keine Antwort auf Ihre Frage gefunden? Kontaktieren Sie uns!